Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Gropius Quartett

Donnerstag, 1. Oktober @ 19:30 - 22:00

- 20,00EUR

Walter Gropius gilt als revolutionärer Visionär, der in den 20er Jahren den Bauhausstil begründete. Klarheit und Kühnheit zeichnen sein Werk aus. Wie bei den Musikern des Gropius Quartetts, so bildeten Weimar und Berlin auch sein Schaffenszentrum. Dem Vorbild Gropius folgend – und durch persönliche Begegnungen mit Yehudi Menuhin und Mstislav Rostropovich geprägt – setzt sich das Gropius Quartett zum Ziel, die klare Struktur der Komposition herauszuarbeiten und mit leidenschaftlichem Spiel erlebbar zu machen.

 

Friedemann Eichhorn, Violine, lehrt als Professor an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und hat als Solist und Kammermusiker über 30 CDs bei verschiedenen Labels eingespielt.

Indira Koch, Violine, ist Konzertmeisterin der Deutschen Oper Berlin und der Kammerphilharmonie Metamorphosen Berlin.

Alexia Eichhorn, Viola, war Konzertmeisterin der Stuttgarter Philharmoniker und Hofer Symphoniker und lehrt an der Hochschule Franz Liszt in Weimar.

Wolfgang Emanuel Schmidt, Violoncello, ist Professor an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und Künstlerischer Leiter von Metamorphosen Berlin. Er ist Künstler von Sony Classical.

  

Programm:

Antonin Dvorak: Quartett Nr. 12 F-Dur op. 96 “Amerikanisches“

Fazil Say: Quartett op.29 “Divorce”

 

Kartenvorverkauf durch die Tourist-Informationen Grassau, Übersee, Bergen, Bernau, Marquartstein, Unterwössen, Reit im Winkl, Schleching, Grabenstätt und Traunstein, sowie bei Ticket Scharf und an der Abendkasse.

Donnerstag
1. Oktober 2020
19:30 - 22:00 Uhr
Eintritt: 20,00EUR

Veranstaltungsort:

Heftersaal Grassau
Theodor-von-Hötzendorff-Str. 1-3
Grassau, Bayern 83224 Deutschland
Donnerstag
1. Oktober 2020
19:30 - 22:00 Uhr
Eintritt: 20,00EUR

Veranstaltungsort:

Heftersaal Grassau
Theodor-von-Hötzendorff-Str. 1-3
Grassau, Bayern 83224 Deutschland