Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Geburtstagskonzert für Wolfgang Sawallisch

Marco Borggreve - Simona Bednarek

 Prof. Tabea Zimmermann, Viola – Andrei Banciu, Piano

Am 26. August 2022 wäre Prof. Wolfgang Sawallisch 99 Jahre alt geworden. Es ist nun schon zu einer liebgewonnen Tradition geworden, dass es, wenn auch niemals ganz „pünktlich“, zu Ehren des Maestros ein Geburtstagskonzert gibt.

Programm:

  • Joseph Joachim: (1831-1907)
    Variationen über ein eigenes Thema für Viola und Klavier, op. 10
  • Johannes Brahms: (1833-1897)
    Violinsonate Nr. 1 G-Dur, op. 78 (Arrangement für Viola: Tabea Zimmermann)
  • Paul Hindemith: (1895-1963)
    Sonate für Viola und Klavier op. 11, Nr. 4

Tabea Zimmermann, die sich selbst als „Musikerin mit dem Instrument Bratsche“ bezeichnet, gehört zu den renommiertesten Interpreten unserer Zeit. Zuhörer und musikalische Partner schätzen an ihr sowohl ihr tiefes musikalisches Verständnis und die Natürlichkeit ihres Spiels als auch ihre charismatische Persönlichkeit.  Für ihr künstlerisches Wirken ist Tabea Zimmermann mehrfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Frankfurter Musikpreis, dem Hessischen Kulturpreis, dem Rheingau Musikpreis, dem Internationalen Preis der Accademia Musicale Chigiana in Siena sowie dem Paul-Hindemith-Preis der Stadt Hanau.  Mit der Verleihung des internationalen Ernst von Siemens Musikpreises 2020 erfuhr Tabea Zimmermann größte Anerkennung für ihren kompromisslosen Qualitätsanspruch.

Der unermüdliche Enthusiasmus, mit dem sie ihr Verständnis der Werke und ihre Liebe zur Musik an ihr Publikum vermittelt, gilt seit jeher auch dem Werk von Paul Hindemith. Seine Werke spielt sie regelmäßig in unterschiedlichen Programmen, eine Gesamteinspielung aller Sonaten und Konzerte liegt beim CD-Label myrios classics vor.

Eine begeisterte Pädagogin seit mehr als drei Jahrzehnten, ist Tabea Zimmermann seit Oktober 2002 Professorin an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin.

Vollständige Vita
https://www.tabeazimmermann.de/

Andrei Banciu erhielt bei zahlreichen Wettbewerben erhielt Preise, z.B. 1995 Rovere d´oro (Italien), 1998 und 2002 Jeunesses Musicales Bukarest, 2004 Kissinger KlavierOlymp, 2006 Béla Bartók Szeged (Ungarn) und 2010 Artur Schnabel Berlin. 2015 wurde er als Klavierpartner Stipendiat des Deutschen Musikwettbewerbs in Lübeck und wurde daraufhin in die 60. Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler aufgenommen. Im September 2015 erhielt er, im Duo mit der Geigerin Ioana Cristina Goicea, den 2. Preis beim Kammermusikwettbewerb Premio Trio di Trieste (Italien). Seit 2000 konzertiert er mit Orchestern in Rumänien, Belgien, Ungarn und Ägypten, gab Solokonzerte in Deutschland, z.B. beim Kissinger Sommer und bei den Europäischen Wochen Passau, in Holland, Polen, Ungarn und in den USA sowie Kammermusikkonzerte mit dem Jacques-Thibaud-Streichtrio. Als Kammermusiker und Liedbegleiter führten ihn Konzertreisen nach Holland, Belgien, Frankreich, Großbritannien und Italien. Seit 2010 ist er der Pianist des von ihm mitbegründeten Jacques Thibaud-Ensembles. 2010 bis 2013 unterrichtete er beim Musica Mundi Kammermusikkurs und -festival, wo er 2012 als Solist mit dem Festival-Orchester unter der Leitung von Maxim Vengerov und 2013 mit dem Brussels Chamber Orchestra auftrat. 2012 bis 2016 hatte er einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig sowie 2014 bis 2016 an der Universität der Künste Berlin. Von 2016 bis 2018 war er als Lehrkraft für Werkstudium an der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar tätig und seit Oktober 2018 ist er als Lehrkraft an der Hochschule für Musik „Hanns
Eisler“ Berlin tätig. Rundfunkaufnahmen seiner Konzertauftritte entstanden u.a. für den Bayerischen Rundfunk, Deutschlandfunk, Radio France und Radio 4 Niederlande.

https://www.andreibanciu.com/AndreiBanciu_Presskit.pdf

 

Was heute geschah – 26. August 1923: Wolfgang Sawallisch wird geboren

Kartenvorverkauf durch die Tourist-Informationen Grassau, Übersee, Bergen, Bernau, Marquartstein, Unterwössen, Reit im Winkl, Schleching, Grabenstätt, sowie bei Ticket Scharf und an der Abendkasse.

Sonntag
11. September 2022
19:30 Uhr
Eintritt: 42,50 EUR

Veranstaltungsort:

Villa Sawallisch, Grassau
Hinterm Bichl 2
Grassau, 83224
Telefon: +49 8641 6998553

Veranstalter:

Wolfgang Sawallisch Stiftung
Telefon: +49 (0)8641 6998553
E-Mail: info@sawallisch-stiftung.de
Sonntag
11. September 2022
19:30 Uhr
Eintritt: 42,50 EUR

Veranstaltungsort:

Villa Sawallisch, Grassau
Hinterm Bichl 2
Grassau, 83224
Telefon: +49 8641 6998553

Veranstalter:

Wolfgang Sawallisch Stiftung
Telefon: +49 (0)8641 6998553
E-Mail: info@sawallisch-stiftung.de