15. Chiemgauer Musikfrühling „Von Berg und Tal“

Beim Gastspiel des Chiemgauer Musikfrühlings, der heuer das 15jährige Jubiläum feiert, wird der Himmel die Erde berühren, in einem Programm der ganz besonderen Art. Claude Debussys Musik ist in ihrer Raffinesse rein und erotisch zugleich. Außerdem gibt es zu hören das inspirierende Stück Luft von Jörg Widmann und Der Wind, eine expressionistische Pantomime für Violine, Violoncello, Klarinette, Horn und Klavier von Franz Schreker.

Nach der Pause werden Werke von erdig-duftigen Geschmack und Ausgelassenheit von Antonin Dvorak, Marc Bouchkov und George Enescu erklingen – alle Werke basieren auf Volksmelodien, die tief in der Zentral-Europäischen Landschaft verwurzelt sind. Erleben Sie feinste Kammermusik in der stimmungsvollen Wohnzimmeratmosphäre in der Wolfgang Sawallisch Stiftung, mit Razvan Popovici als Intendant und Diana Ketler als künstlerische Leiterin.

 

Künstler:

Marc Bouchkov & Alexander Sitkovetsky, Violine
Razvan Popovici, Viola
Justus Grimm & Torleif Thedeen, Violoncello
Diana Ketler & Konstantin Lifschitz, Klavier
Thorsten Johanns, Klarinette
Olivier Darbellay, Horn